Kategorie: Car Maintenance (Page 3)

Sticky

Die Wartung des Autos ist ein wichtiger, nicht zu vernachlässigender Schritt. In der Tat, wenn Sie diese Aufgabe verpassen, können einige Teile zerbrechen. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihr Auto warten und welche wichtigen Schritte Sie befolgen müssen!

Autowartung: Warum?

Mechanische Teile, die repariert oder ausgetauscht werden müssen, können für den Fahrer schnell teuer werden. Deshalb ist die Wartung Ihres Autos wichtig. Diese Wartung kann die Lebensdauer Ihres Motors verlängern. Es kann sogar dazu beitragen, Leben zu retten. Aus diesem Grund müssen die zu wartenden Elemente gezielt ausgewählt werden, um eine effektive automatische Wartung durchzuführen.

Die zu übernehmenden Reflexe:

Aktualisieren Sie Ihr Servicebuch. In der Tat muss angegeben werden, mit welcher Geschwindigkeit die Entleerung durchgeführt werden muss, wann die Filter Ihres Motors ausgetauscht werden müssen, wann die Zündkerzen, der Zahnriemen ausgetauscht werden müssen … Das Wartungsheft ist eine echte Anleitung für die Wartung Ihres Autos.

Wenn Sie Ihr Auto parken, bevorzugen Sie trockene Orte und fern von der Sonne. Wenn Ihr Auto zu lange an einem feuchten Ort geparkt ist, kann Wasser in Kraftstoff und Flüssigkeiten eindringen und die Funktion elektrischer und elektronischer Verbindungen beeinträchtigen.

Achten Sie auch auf die wesentlichen Teile Ihres Autos. Tatsächlich verhindert eine regelmäßige automatische Wartung einen Bruch und spart Geld bei Reparaturen.

Konzentrieren Sie sich auf einen mechanischen Teil des Autos: den Motor

Um zu verstehen, warum es wichtig ist, Ihr Auto zu warten, müssen Sie wissen, wie ein Motor funktioniert und welche Komponenten er enthält.

So funktioniert der Automotor. In Benzin- oder Dieselmotoren gibt es Zylinder. Im Inneren sind diese Zylinder Kolben. Diese Kolben treiben die Kurbelwelle an, die die Räder antreibt.

Ein Motor arbeitet in vier Stufen:

  1. Ein Gemisch aus Kraftstoff und Luft tritt in den Zylinder ein. Der Kolben geht nach unten: Dies entspricht der Aufnahmephase.
  2. Der Kolben fährt zurück: Es ist die Kompression des Gemisches.
  3. Wenn dann der Kolben steigt, wird das Gemisch entweder für Benzin durch einen Funken über Zündkerzen oder für einen Diesel durch Kompression gezündet. Die Explosion senkt dann den Kolben.
  4. Im letzten Schritt steigt der Kolben auf und spült die Gase aus dem Zylinder. Dies ist die Fluchtphase.

Wie wir gesehen haben, muss das Auto gewartet werden, damit die Motorelemente nicht richtig brechen. Zum Beispiel die Entleerung, die regelmäßig durchgeführt werden muss.

Regelmäßige allgemeine Kontrollen

Unabhängig davon, ob es sich um einen Benzin- oder Dieselmotor handelt, wird empfohlen, die Empfehlungen des Herstellers (im Wartungsheft enthalten) zu befolgen, in denen die Fristen für die Durchführung von Ölwechseln, Filterwechseln (Öl, Luft und Pollen) usw. angegeben sind.

Heute muss der Ölwechsel in der Regel jedes oder alle zwei Jahre und je nach Modell zwischen 10.000 km und 30.000 km (die erste von zwei Laufzeiten ist abgelaufen) durchgeführt werden.

Um Überraschungen zu vermeiden, die zu sehr hohen Reparaturkosten führen können, ist eine regelmäßige Überprüfung erforderlich. Eine monatliche Überprüfung der folgenden Elemente ist eine Garantie für die Sicherheit.